KandyDip® RAL 6015 Schwarzoliv Spray 400 ml

DIPON® DIPON®

Neues Produkt

Reduzierter Preis! KandyDip® RAL 6015 Schwarzoliv Spray 400 ml Vergrößern

Original KandyDip® Flüssiggummi Spray Sprühfolie

RAL Classic K7 Spraydosen I Aerosole

DE: KandyDip® Liquid Car Wrap Sprühfolie ist eine multifunktionale auf thermoplastischen Elastomeren basierende rückstandslos abziehbare Gummibeschichtung. Dieses Produkt stellt eine Weiterentwicklung der klassischen Sprühfolien Varianten dar und ist für den Einsatz von Fahrzeugfolierungen konzipiert. 

Hinweis: Bei Nutzung von RotenOrange oder Gelben Unifarben wird eine Graue z.B. RAL 7011) oder Weiße Basis (z.B. RAL 9003) empfohlen. RoteOrange oder Gelbe Unifarben können u.a. auf Weißen und Silbernen Lacken (überwiegend auf hellen Lackierungen) abfärben. Bitte beachten Sie das Sprühfolien mit versetzten Farbpigmenten (Drop-Ins oder Effektpigmenten) im Vergleich zu Transparenten Gebinden an Glanz verlieren. Um einen maximalen Glanz zu erreichen wird die KandyDip® 2K TopCoat in der dafür notwendigen Schichtanzahl aufgetragen (siehe FAQ oder KandyDip® 2K TopCoat Produktbeschreibung) oder es wird über die Farbliche Beschichtung eine aus mindestens zwei Schichten bestehende KandyDip® 1K TopCoat High Gloss aufgetragen. Der Glanzgrad bei gemischten Farblichen KandyDip® Sprühfolien liegt bei etwa 60-65 GE, während die separate Glanzbeschichtung ca. 75-80 GE erreicht. KandyDip® 2K erreicht ca. 90-95 GE.

Tipp: Für eine Kraftstoffbeständige Beschichtung wird KandyDip® 2K Top Coat (KandyDip Zwei Komponenten Klarlack) in den Glanzgraden "Matt" oder "Hochglänzend" empfohlen. Nutzen Sie hierfür den Preval Sprayer und für einen Komplettsatz Felgen 0,25 - 0,35 Liter. Bitte beachten Sie, dass für den Einsatz von KandyDip® 2K mindestens 2 Nebelschichten + 7,5 vollständige Schichten aufgetragen werden müssen. UV-Beständigkeit: Diverse Pigmente wie z.B. Magenta, Rosa, Violetttöne sind empfindlicher gegenüber UV-Strahlung und können trotz 2K TopCoat Beschichtung verblassen. Sämtliche Neon Farben sind für Showzwecke als für den täglichen Einsatz zu empfehlen. Es wird empfohlen über jede Beschichtung zwei bis drei Schichten KandyDip® Flüssiggummi Transparent in den Glanzgraden Matt oder Glänzend aufzutragen. Ohne diese zusätzliche Beschichtung liegt das Pigment "frei" und ist der UV-Strahlung ungeschützt ausgesetzt. Je nach Pigment kann dies zu schnellen Farbverlusten führen.

Achtung! Sämtliche Farbtöne und Effektfarben sind auf Monitoren und Druckern auf Grund der unterschiedlichen Gerätefarbräume nicht einheitlich darstellbar und nur durch Näherungen angegeben! RAL Farben können je nach Untergrund auch von der tatsächlichen Farbe abweichen. Führen Sie vor der Voll- oder Teillackierung einen Spritztest auf einem Musterstück durch bevor Sie das vollständige Material mit dem Konzentrat einfärben.

Weitere Detaillierte Antworten auf Ihre Fragen finden Sie auf unserer KandyDip FAQ Seite sowie in der Erweiterten Produktbeschreibung mit Videos zur Anwendung sämtlicher Anwendungszwecke (Scrollen Sie weiter nach unten).

Lieferumfang:

  • KandyDip® Spraydose(n) á 400 ml
  • Glanzgrad: Matt oder Glänzend

PREORDER I VORBESTELLUNG

DELIVERY STARTS I AUSLIEFERUNG AB 10.09.2022

Mehr Infos

9,76 €

zzgl. MwSt.

Vorher 10,50 €

-7%

9,76 € pro Liter

Lieferzeit: 1-3 Werktage
Noch 50,00 € verbleibend für kostenlosen Deutschland weiten Versand!

BEARBEITUNGS- & VERSANDDAUER:

Bearbeitungszeit: ca. 1-2 Werktag(e) (Mo-Fr)

Versanddauer National: 1-3 Werktage

Europa (EU & NON EU): 2-5 Werktage

Nachnahmekosten (National): zzgl. 9,90 €

KandyDip® Flüssiggummi Sprühfolie. Tausende Farben. Wiederablösbar.

KandyDip® Liquid Car Wrap Sprühfolie ist eine multifunktionale auf thermoplastischen Elastomeren basierende rückstandslos abziehbare Gummibeschichtung. Dieses Produkt stellt eine Weiterentwicklung der klassischen Sprühfolien Varianten dar und ist für den Einsatz von Fahrzeugfolierungen konzipiert..

Verwendungsmöglichkeiten:

  • Einsatzbereiche: Automotive, Industrie, Hobby, Werkstatt, Handwerk, Heim.
  • Automotive: Speziell für die Automobillackierung entwickelt.
  • Kunststoff: Schützt empfindliche Oberflächen vor Kratzern
  • Metall: Wirkt schalldämpfend und verringert Vibrationen
  • Holz: Schützt vor Splittern, Feuchtigkeit und beugt der Abnutzung vor
  • Glas: Stabilisiert & Verstärkt Glasprodukte
  • Werkzeug/Essgesteck: Stabilisiert den Griff und sorgt für optimalen Griff
  • Gummi: Beugt Abnutzung vor
  • Kartonage: Wirkt Wetterfest
  • Seile/Stoffe: Beugt Verpulvern und Ausfasern vor
  • Für die Industrielle Nutzung empfehlen wir KandyDip® industrial PUR (Unverdünntes hochviskoses Synthesekautschuk)

Wichtige Verarbeitungshinweise:

  • Bitte sorgen Sie vor Gebrauch das die zu behandelnde Oberfläche fettfrei und sauber ist. Nutzen Sie zum Entfettten ausschließlich hierfür hergestellte DIPON® Produkte um eine maximale Verträglichkeit herzustellen. Als Entfetter können Sie das DIPON® Surface PreClean in der Spraydose oder den DIPON® PreCleaner in der wiedernachfüllbaren Kunststoff Flasche nutzen. Nutzen Sie bitte u.a. keine Bremsenreiniger oder Silikonentferner (weitere Mittel siehe FAQ). Da KandyDip® Sprühfolie eine Lösemittelbasierende Synthesekautschuk Formulierung ist wirkt sich der Einsatz der klassischen Hilfsmittel aus der Fahrzeuglackierung negativ auf das Resultat aus.
  • Vor Gebrauch kräftig schütteln umrühren und Gebinde ggf. auf Zimmertemperatur erwärmen (Wasserbad). KandyDip® Flüssiggummi darf bei einer Medientemperatur unter 15°C nicht verarbeitet werden. Ideale Materialtemperatur: ca. 18°C - 22°C.
  • Die optimale Verarbeitungstemperatur liegt zwischen 15 und 24 Grad Celsius. Bei Nutzung von Lackierpistolen: Wir empfehlen eine Zugabe von 10 - 15 % DIPON® PD-100 Sprühfolien Verdünnung bei Nutzung von Druckluft Pistolen sowie bei Temperaturen über 20°C. Sämtliche Sprühfolien Gebinde sind Standardmäßig auf den Einsatz mit Elektropistolen eingestellt. Die Verarbeitungsviskosität liegt bei ca. 20s (DIN 4 mm 20°C).
  • Bei Spraydosen- und Sprühsystemen (Lackier- oder Elektropistole): Der Sprühabstand beträgt etwa ca. 20-25 cm.
  • Tipp: Für eine Kraftstoffbeständige Beschichtung wird KandyDip® 2K Top Coat (KandyDip Zwei Komponenten Klarlack) in den Glanzgraden "Matt" oder "Hochglänzend" empfohlen. Nutzen Sie hierfür den Preval Sprayer und für einen Komplettsatz Felgen 0,25 - 0,35 Liter. Bitte beachten Sie, dass für den Einsatz von KandyDip® 2K mindestens 2 Nebelschichten + 7,5 vollständige Schichten aufgetragen werden müssen.
  • UV-Beständigkeit: Diverse Pigmente wie z.B. Magenta, Rosa, Violetttöne sind empfindlicher gegenüber UV-Strahlung und können trotz 2K TopCoat Beschichtung verblassen. Sämtliche Neon Farben sind für Showzwecke als für den täglichen Einsatz zu empfehlen. Es wird empfohlen über jede Beschichtung zwei bis drei Schichten KandyDip® Flüssiggummi Transparent in den Glanzgraden Matt oder Glänzend aufzutragen. Ohne diese zusätzliche Beschichtung liegt das Pigment "frei" und ist der UV-Strahlung ungeschützt ausgesetzt. Je nach Pigment kann dies zu schnellen Farbverlusten führen.

Video Tutorials (Partner DYC USA):

 

Nachfolgende Videos erleichtern das Verständnis des Umgangs mit Sprühfolie. Die Videos der DYC Dipyourcar University zeigen andere Sprühfolien Produkte welche als Orientierungshilfe für KandyDip® Sprühfolie dienen sollen. Die Anwendung der Produkte von DYC ist identisch mit der Anwendung der KandyDip® Sprühfolien Palette. Ein Hinweis am Rande: KandyDip® verfügt bereits seit 2015 in seiner Formulierung die Möglichkeit ein ebenes, glattes Ergebnis zu erzielen. Die Viskosität in Verbindung mit der einzigartigen Formel lässt DIY und Professionellen Anwendern die Möglichkeit dar, das Material mit Elektro- oder Profi RP oder HVLP/LVLP System zu sprühen. Dies unterscheidet KandyDip® von anderen Sprühfolien Produkten welche u.U. nicht mehr auf dem Markt erhältlich sind und KandyDip® eine sehr hohe Beliebtheit genießt. Sämtliche in den nachfolgenden Videos dargestellte Produkte sind deshalb mit KandyDip® realisierbar. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, die Serie KandyDip® Pro nicht zu veröffentlichen, da diese durch Zugabe von 10-15% PD-100 bereits erreicht ist. Somit entscheidet der Anwender selbst, je nach Fähigkeit und Technischer Ausstattung wie er das Produkt nutzen möchte. Viel Spaß!

 

Vehicle Dipping (Fahrzeugbeschichtung):

1. Vollständiges Step by Step Tutorial aus der First Person Ansicht (Englisch)

In diesem Video wirst du jeden Schritt der Sprühfolierung geführt. Wenn du dir nur ein Video anschaust, bevor du dein Auto lackierst (natürlich empfehlen wir, dass du dir alle anschaust), dann ist es dieses! 

2. Wie ist sein Auto zum ersten Mal zu "Dippen"? (Englisch)

Steve hat in seinem Leben noch nie etwas gedippt. Begleiten Sie Steve, wie wir ihn durch den gesamten Prozess für seine erste Zeit zu trainieren. Steve lernt, wie man sein erstes gedipptes Auto vorbereitet, maskiert, besprüht und zerlegt. Dies ist ein äußerst wertvolles Video für alle, die ihr Auto zum ersten Mal dippen wollen.

3. Warum sehen einige gedippte Autos fantastisch und andere widerum weniger gut aus? (Englisch)

Nicht alle mit Sprühfolie gedippten Autos werden gleich besprüht. Die Art und Weise, wie du das Produkt aufträgst, macht einen großen Unterschied darin, wie das Endergebnis aussieht und sich anfühlt. In diesem Video zeigen wir Ihnen, was Sie tun und was Sie nicht tun sollten, wenn Sie Ihr Auto besprühen. Willst du richtig aufgetragenes Dip direkt neben dem falsch aufgetragenen Dip sehen? Dies ist das Video, das viele Leute sehen müssen.

4. Ein SUV oder einen Truck zu dippen kann ein großes Projekt sein. Lerne den Unterschied? (Englisch)

Viele der Prozesse beim Dippen eines SUV/Trucks sind die gleichen wie beim Dippen eines Pkw, aber es gibt einige Unterschiede, die Sie beachten müssen. Höhere Oberflächen, größerer Maßstab und eine Trennung zwischen Fahrerhaus und Ladefläche. Sie müssen wissen, wie Sie diese Aufgaben richtig angehen, und dieses Video behandelt diese Herausforderungen.

5. Ich bekomme "Tiger" Streifen auf meiner Beschichtung! (Englisch)

Beim Sprühen von Metallics, Pearls, Candys oder anderen Effektfarben - können Sie Streifen oder "Tiger Stripes" auf Ihrem Fahrzeug erhalten. Meistens sieht man sie auf horizontalen Flächen wie der Motorhaube, dem Dach oder dem Kofferraum. In diesem Video führen wir Sie durch die Schritte, um Tiger Stripes nicht nur zu vermeiden, sondern auch zu beheben, wenn Sie sie sehen!

6. Das Abkleben eines Fahrzeugs kann eine Herausforderung darstellen. Diese Technik kann helfen. (Englisch)

Das Abkleben der meisten Bereiche ist ziemlich einfach. Mit einer Kombination aus braunem, blauem und gelbem Lackiererabklebeband lassen sich die meisten Abdeckarbeiten erledigen. Was aber, wenn Sie wirklich enge, hartnäckige Fensterverkleidungen oder Gummidichtungen haben? Mit dieser Technik und speziellem Klebeband können Sie die sauberen Linien erzielen, die Sie sich wünschen.

7. Ist eine Base Coat (Basisbeschichtung) wirklich wichtig? Hier wird diese Frage beantwortet! (Englisch)

Ihr Car-Kit könnte mit einer schwarzen Basis, Gunmetal Base, Blauen Base oder sogar einer weißen Basis geliefert werden. Spielt die Farbe der Grundierung bei der Anwendung einer Basis wirklich eine Rolle? In diesem Video wird die DYC Performance Series u.a. genutzt. Sämtliche Anwendungsbeispiele lassen sich auf die Beschichtung mit KandyDip® Sprühfolie 1:1 adaptieren.

 

Wheel Dipping (Felgenbeschichtung):

1. Der Ultimative Step-by-Step Guide für die Felgenbeschichtung! (Englisch)

In diesem Video führen wir Sie durch jeden Schritt des Felgen Dippens. Wenn Sie nur ein Video sehen, bevor Sie Ihre Räder dippen (natürlich empfehlen wir Ihnen, sie alle zu sehen), würde es dieses eine sein!

2. Die Do´s and Dont´s... Diese Hinweise sind unbedingt zu beachten! (Englisch)

Es sind die kleinen Dinge, auf die es ankommt, wenn man das bestmögliche Endergebnis erzielen will. Dieses Video zeigt Ihnen genau, was Sie tun und was Sie nicht tun sollten, wenn Sie Ihre Räder eintauchen. Die Details machen den Unterschied!

3. Bevor Sie Spraydosen nutzen, tun Sie dies! (Besonders bei kalten Temperaturen!) (Englisch)

Es mag einfach erscheinen, die Sprühdosen aus der Schachtel zu nehmen, sie zu schütteln und loszusprühen. Es gibt jedoch einen einfachen Trick, den Sie jedes Mal anwenden sollten, wenn Sie Sprühfolien Aerosole verwenden, dabei spielt es keine Rolle welcher Marke. Dieser Trick macht einen gewaltigen Unterschied in der Leistung und im Endergebnis aus. Vertrauen Sie uns!

4. Räder haben Bordsteinschäden? Kein Problem... (Englisch)

Nicht alle Radoberflächen sind perfekt. Können Sie Ihre Räder auch dann dippen, wenn diese Bordsteinschäden haben? Auf jeden Fall. Diese Videoanleitung führt Sie durch die einzelnen Schritte, damit Sie das bestmögliche Endergebnis erzielen.

5. Sie müssen Ihre Reifen nicht abkleben, wir haben alles für Sie. (Englisch)

Haben Sie schon einmal gesehen, wie Leute Karteikarten, Spielkarten oder Klebeband benutzen, um die Seitenwände ihrer Reifen abzudecken, bevor sie ihre Räder dippen oder lackieren? Es gibt eine bessere, schnellere und befriedigendere Methode. Hinweis: Die DIPON Alternative für dieses Produkt heißt: DIP Vitalizer.

 

Emblem, Badges & Trim Dipping (Embleme, Logos und Kanten):

1. So schwärzen Sie Ihre Embleme wie ein Profi. (Englisch)

Lassen Sie Ihre Embleme aussehen, als kämen direkt schwarz (z.B. BMW Shadow Line) lackiert aus der Fabrik. Es gibt keinen schnelleren, einfacheren und günstigeren Weg, Ihre Embleme und Abzeichen zu schwärzen... es ist nicht einmal nahe dran. Das ist, warum so viele Menschen unsere Produkte für diese Anwendung verwenden.

2. Sie möchten die Farbe Ihrer Seitenspiegel ändern? (Englisch)

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Ihre Seitenspiegel vorbereiten, reinigen und besprühen. Ein sehr beliebtes Projekt!

Sicherheitshinweise:

GEFAHR! Extrem entzündbares Aerosol: H226 Flüssigkeit und Dampf entzündbar. H229 Behälter steht unter Druck. Kann bei Erwärmung bersten. H373 Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition. H312+H332 Gesundheitsschädlich bei Hautkontakt oder Einatmen. H315 Veursacht Hautreizungen. H319 Verursacht schwere Augenreizung. H335 Kann die Atemwege reizen. P210 Vor Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen. Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen, Aerosol nicht einatmen. Ohne ausreichende Lüftung Bildung explosionsfähiger Gemische möglich. P211 Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquellen sprühen. P251 Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch. P304+P340 BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das Atmen erleichtert. P312 Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. P332+P313 Bei Hautreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. P403+P235 An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten. ACHTUNG: Vor Sonneneinstrahlung und Temperaturen über 50°C schützen. An feuersicherem Ort lagern. Lagertemperatur <50°C, vor Zünd- und Wämequellen fernhalten.

Copyright: 2014 - 2022 DIPON.DE Removable Automotive Coatings GmbH & Co. KG

Aktuell keine Kunden-Kommentare

Eigene Bewertung verfassen

HILFESEITE I HELP CENTER

DIPON® KandyDip® Flüssiggummi

DOWNLOAD AnwendungshinweisE KANDYDIP® [DEUTSCH]

DIPON® EPOXYPLAST 100 P

ANWENDUNGSHINWEISE - DEUTSCH - DIPON® EPOXYPLAST 100 P EPOXIDHARZ

1. SICHERHEITSHINWEISE:

Stellen Sie vor der Arbeit mit Epoxidharzen sicher das die Räumlichkeiten über genügend Frischluftzufuhr verfügen. Verarbeiten Sie das Material nur mit Atemschutzmaske, Augenschutz, Nitril-Handschuhen. Vermeiden Sie unbedingt direkten Hautkontakt! Alle notwendigen Materialien finden Sie in unseren Stores Online oder vor Ort.

2. UMGEBUNGS- & MATERIALTEMPERATUR:

Achten Sie auf eine Umgebungstemperatur von mindestens 10°C, idealerweise 18-23°C. Die Materialtemperatur beträgt mindestens 15°C, ggf. Behälter per Wasserbad auf 15°C - 20°C erwärmen. Dies reduziert die Bläschenbildung, fördert das Fließverhalten und stellt die idealen Bedingungen für die weitere Verarbeitung des Epoxidharzes sicher.

3. MATERIALMENGE, MISCHVERHÄLTNIS, MISCHDAUER, & MISCHGESCHWINDIGKEIT:

DIPON® EpoxyPlast 100 P wird in einem Verhältnis von 2:1 (2 Teile Komponente A + 1 Teil Komponente B nach Gewicht gemischt. Bitte mischen Sie nur soviel Material an welches Sie auch verarbeiten können. Wir empfehlen für Testzwecke eine Mindestmischmenge von 60 Gramm Komponente A und 30 Gramm Komponente B zu nutzen. Idealerweise beträgt die Testmenge 150 Gramm (100 Gramm A + 50 Gramm B). Je geringer die Mischmenge unter 60 Gramm desto länger die Aushärtungszeit.

Achtung! Bitte beachten Sie, dass eine Vermengung von 2:1 nach Volumen ohne vorherige Umrechnung der Dichte in ML nicht möglich ist resp. die Materialeigenschaften- und Verarbeitung schwerwiegend beeinträchtigt. Die Mischdauer beträgt mindestens vier bis fünf Minuten bei einer maximalen Geschwindigkeit von 300 Umdrehungen / Minute um eine unnötige Bläschenbildung zu reduzieren. Nach dem ersten Anmischen wird das Material in ein sauberes Gefäß umgetopft und erneut für zwei bis drei Minuten vermischt. Dies stellt eine absolut homogene Masse sicher und ein exzellentes Resultat mit den besten Materialeigenschaften.

Achtung! Eine Mischdauer von unter vier Minuten und einem nicht erfolgten Umtopfen kann in einer nicht vollständigen Aushärtung des Materials resultieren! 

4. TOPFZEIT & VERARBEITUNG:

Die Topfzeit (Verarbeitungszeit vor Eintritt der Chemischen Reaktion) ist Temperatur- und Mengenabhängig. Bei einer Temperatur von 20°C beträgt die Topfzeit 20 bis 25 Minuten. Nach Ablauf dieser Zeitspanne beginnt das Material Chemisch zu reagieren und darf nicht mehr weiterverarbeitet werden. ACHTUNG VERBRENNUNGSGEFAHR! Verarbeiten Sie das Material umgehend, d.h. sofort nach dem Anmischen (EpoxyPlast 100 P). Belassen Sie das Material nicht im Mischbehälter, da es abhängig der Materialmenge zügig beginnt zu reagieren. Wenn die Reaktion der Komponenten verzögert werden soll, empfehlen wir ein flaches Gefäß mit einer niedrigen Höhe. Bei größeren Mengen nimmt die Reaktion überproportional zu und das Material kann innerhalb wenigen Minuten beginnen zu dampfen und zu kochen. 

5. SCHICHTHÖHE

Die Schichthöhe ist Volumenabhängig. Bei einer Überschreitung der maximalen Schichthöhe kann es zu einer exothermen Reaktion kommen, d.h. das Material gibt Wärme nach außen ab. Wir empfehlen die maximale Gießhöhe von 10 mm pro Gießvorang nicht zu überschreiten. Nach ca. 24 Stunden bei 20°C kann eine neue Schicht ohne Zwischenschliff gegossen werden. Kleine Silikonformen oder Flächen können auch bis zu 40 mm in einem Guß gegossen werden. Allerdings ist Vorsicht geboten, da das Material sehr heiß werden kann. Die Temperaturen erreichen bei einer zu hohen Gießhöhe über 150°C, sodass infolge dessen das Material zu dampfen beginnt. 

6. ZUGABE FARBPIGMENTE

Alle DIPON Farbkonzentrate, Effektpigmente und Alkohol Inks sind mit DIPON® EpoxyPlast 100 P und DIPON® EpoxyPlast 3D High Casting Artistic Resin kompatibel. Die Zugabemenge varriert je nach Effektpigment, Medium sowie gewünschter Sättigung/Resultat.  Effektpigmente (u.a. Solid Pearls, Alloy Pearls, Ghost Pearls) zwischen 5 und max. 25 Gramm je Kilogramm, Farbpaste zwischen 50 und 100 Gramm je Kilogramm. Beachten Sie bei Zugabe von Micro Flakes die Dosierungsmenge und das Eigengewicht. Es ist ratsam beim Bau von Rivertischen zunächst eine Transparente Schicht vorab zu gießen, da die meisten Pigmente direkt auf den Boden sinken.

Verarbeitungshinweise DIPON® EpoxyPlast 100 P

  • Umgebungstemperatur: mind. 10°C (Empfohlene Temperatur 18-21°C)
  • Empfohlene Materialtemperatur: mind. 15°C, empfohlen 20°C
  • Mischungsverhältnis 2:1 nach Gewicht
  • Empfohlene Mindestmischmenge: 100 Gramm A (Epoxidharz) + 50 Gramm B (Härter)
  • Mischdauer: 4-5 Minuten und nach anschließendes Umtopfen ca. zwei - drei Minuten
  • Maximale Mischgeschwindigkeit: 300 U/min.
  • Maximale Gießhöhe bei 20°C: Volumenabhängig, empfohlen max. 10 mm, bei kleinen Silikonformen bis zu 40 mm
  • Aushärtungszeit Schicht 1 - Schicht 2: Empfohlen 24 Stunden bei 20°C, verkürzte Zeit bei höherer Temperatur
  • Anzahl Gießvorgänge/Schichten: unbegrenzt
  • Materialverbrauch / Schichthöhe: 1 m² benötigt 1 Kilogramm EpoxyPlast bei 1mm Schichthöhe
  • Empfohlene Schichthöhe Grundierung: 0,4 - 0,6 mm je m² (0,4 - 0,6 kg/m²)
  • Empfohlene Schichthöhe Farbbeschichtung: 1,5 mm - 3,0 mm je m² (1,5 - 3 kg/m²)
  • Empfohlene Schichthöhe Transparente Versiegelung (optional): 0,6 - 1,5 mm je m² (0,6 - 1,5 kg/m²)
  • Zugabe Effektpigmente: je nach Sättigung zwischen 10 und 25 Gramm je Kilogramm A+B
  • Zugabe Farbpaste: Zwischen 5 und 10 Gewichtsprozent
  • Zugabe Alcohol Inks: Tröpfchenweise je nach gewünschter Farbsättigung

Hinweis: Saugfähige Untergründe wie z.B. Holz oder Beton vorab mit DIPON® EpoxyPlast 100 P mit etwa 0,4 mm bis 0,6 mm je Kilogramm einstreichen. Diese Grundierung begünstigt die Haftung, reduziert das Risiko einer verstärkten Bläschenbildung und vermindert den Materialverbrauch.

Berechnung Materialmenge je Quadratmeter:

Mengenberechnung für die Boden- oder Tischbeschichtung, z.B. bei "Rivertischen/Rivertables".

  • Länge x Breite x Höhe x Dichte Epoxidharz vermengt (A+B 1,09) / 1000 (in cm)
  • Beispiel: 200 cm x20 cm x 2 cm x 1,09 / 1000 = 8,72 Kilogramm

Technische Eigenschaften DIPON® EpoxyPlast 100 P:

  • 100 % Festkörpergehalt
  • Materialschwund ausgehärtet < 0,1 %
  • Lösemittelfrei, kein lästiger Lösemittelgeruch
  • Frisch produziert, absolute Neuware
  • Dichte Komponente A:      1,13 kg / dm³ (+ 25°C)
  • Dichte Komponente B:      1,05 kg / dm³ (+ 25 °C)
  • Dichte Komponente A+B: 1,09 kg / dm³ (+25 °C)
  • Viskosität: 30s (Ford Messbecher 8mm + 25°C)
  • Umgebungstemperatur: min. 10°C – max. 30°C
  • Untergrundtemperatur: min. 10°C – max. 3°C höher als Taupunkttemperatur
  • Luftfeuchtigkeit: max. 75 %
  • Verarbeitungszeit (Topfzeit): bei 10°C 40 – 45 min.
  • Verarbeitungszeit (Topfzeit): bei 20°C 20 – 25 min.
  • Verarbeitungszeit (Topfzeit): bei 30°C 10 – 15 min.
  • Betonboden Aushärtungszeit: min. 28 Tage
  • Feuchtigkeit: max. 4 Gewichtsprozent
  • Dauerhaftigkeitswiderstand: ~1,5 MPa (Abziehtest)
  • Reinigung: Werkzeuge sofort nach Gebrauch mit Aceton oder Xylol (z.B. DIPON® PD-100 Verdünnung) reinigen
  • Erfüllt die Anforderungen nach DIN EN 13813
  • Erfüllt die Anforderungen nach DIN EN 1504-2

Sicherheitshinweise:

Epoxyplast 100 P (A)

 

ACHTUNG! Enthält: modifiziertes Epoxidharz Reaktionsprodukt: Bisphenol-A-Epichlorhydrinharze mit durchschnittlichem Molekulargewicht <= 700. Oxiran (vgl. Mono[(C12-14-alkyloxy)methyl]derivate) GEFAHR: H315 Verursacht Hautreizungen. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H319 Verursacht schwere Augenreizung. H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiker Wirkung. P302+P352 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. P333+P313 Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. P305+P351+P338 BEI BERÜHRUNG MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. P337+P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. P501 Inhalt/Behälter der Entsorgung gemäß behördlicher Vorschrift zuführen. EUH205 Enthält epoxidhaltige Verbindungen. Kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Epoxyplast 100 P (B)

 

ACHTUNG! Enthält: Benzylalkohol, Isophoron diamin Reaktionsprodukt: Bisphenol-A-Epichlorhydrinharze mit durchschnittlichem Molekulargewicht <= 700. m-Xylylenediamine. GEFAHR: H302 Gesundheitsschädlich bei Verschlucken. H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden. H317 Kann allergische Hautreaktionen verursachen. H411 Giftig für Wasserorganismen, mit langfristiker Wirkung. P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. P280 Geeignete Schutzhandschuhe tragen. Schutzkleidung tragen. Augenschutz tragen. Gesichtsschutz tragen. P301+P330+P331 BEI VERSCHLUCKEN: Mund ausspülen. KEIN Erbrechen herbeiführen. P303+P361+P353 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT (oder dem Haar): Alle kontaminierten Kleidungsstücke sofort ausziehen. Haut mit Wasser abwaschen/duschen. P305+P351+P338 BEI BERÜHRUNG MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser ausspülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter ausspülen. P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM, oder Arzt anrufen.

Bei Fragen zur Handhabung, Entsorgung oder Fragen zum Produkt welche nicht ersichtlich sind kontaktieren Sie unseren Kundenservice via Telefon, E-Mail oder Besuchen Sie uns vor Ort.

Copyright 2014 - 2021. DIPON.DE Removable Automotive Coatings GmbH & Co. KG

DIPON® Individual

DIPON® ist ein Full Service Provider. Wir bieten Ihnen neben unseren einzigartigen Farben & Effekten auch die Möglichkeit Individuelle Farbkreationen zu erstellen.  Besuchen Sie unsere Sozialen Medien um weitere Informationen über mögliche Effekte zu erhalten.



Besuchen Sie uns auf Facebook!

Accept

Hinweis zu Cookies

DIPON.DE® möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.